Burg­dor­fer Volks- und Schüt­zen­fest

Zurück zur Übersicht >

Ausdrucken

Datum/Zeit
22.06.2017 - 25.06.2017 / Ganztägig

Ver­an­stal­tungs­ort
Schüt­zen­platz Burgdorf

Als Höhepunkt des Jah­res­pro­gramms orga­ni­siert die Burg­dor­fer Schüt­zen­ge­sell­schaft jeweils am letzten Wochen­en­de im Juni das Burg­dor­fer Volks- und Schüt­zen­fest, bei dem die Schüt­zen­kö­ni­gin­nen und – könige in unter­schied­li­chen Kate­go­ri­en geehrt werden. In diesem Jahr findet das älteste Fest der Stadt Burgdorf zum 424. Mal statt.

Zum Auftakt am Don­ners­tag­abend spielt sich der Große Zap­fen­streich vor dem Rathaus ab. Am Freitag werden die Burg­dor­fer um 5.00 Uhr morgens durch drei Böl­ler­schüs­se geweckt. Danach ziehen Weck­kom­man­dos in his­to­ri­schen Uniformen durch die Stadt und laden die Bürger zum Schießen auf die Königs­schei­ben ein. Vor­mit­tags geht es mit einem Umzug der Burg­dor­fer Schüt­zen­ge­sell­schaft mit viel Musik durch die gesamte Innen­stadt.

Die Schüt­zen­kö­ni­ge (Auflage und Freihand) werden ebenfalls im Laufe des Nach­mit­tags ermittelt. Samstags treffen sich alle Könige des ehe­ma­li­gen Land­krei­ses Burgdorf, um den Kreis­schüt­zen­kö­nig unter sich aus­zu­ma­chen. Alle neuen Könige mar­schie­ren beim großen Festumzug am Sonntag durch die Straßen.

In der Nacht von Sonntag auf Montag endet das Schüt­zen­fest mit dem „Abtanz“ vor dem Rathaus I. Dabei ziehen die Fest­teil­neh­mer unter Musik­be­glei­tung vom Festzelt zum Rathaus in der Markt­stra­ße, um dort den letzten Tanz des Festes zu tanzen.